APR 6 POUR L'ÉTIQUETAGE DES PRODUITS ALIMENTAIRES DANS DES CONDITIONS DE FROID

Veröffentlicht28/09/2021

APR 6 POUR L'ÉTIQUETAGE DES PRODUITS ALIMENTAIRES DANS DES CONDITIONS DE FROID

Veröffentlicht28/09/2021 in

KOLUMBIEN, Rio Negro – Wie viele andere Unternehmen haben auch ARMOR und seine Tochtergesellschaften während der COVID-19-Pandemie unermüdlich an der Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs gearbeitet. Mit Beginn des Jahres 2021 sind Produktion und Umsatz exponentiell angestiegen. Die steigende Nachfrage hat viele Standorte von ARMOR veranlasst, zusätzliche Mitarbeiter einzustellen und neue Technologien zu installieren.
Slitting Machine

 

ARMOR Colombia konnte eine alte Schneidmaschine ersetzen, die sich als großer Erfolg für das Unternehmen erwiesen hat. Die neue Maschine kann nun alle Anforderungen von Kunden in der Textilindustrie erfüllen – insbesondere von Kunden, die AXR TX bestellen.
„Sie [die Kunden] sind sehr froh, einen alternativen Textilanbieter wie ARMOR zu haben, der ein seriöser und kundenorientierter Partner ist“, erläutert Marc Flo, Entwicklungsmanager für das Textilgeschäft bei ARMOR.
Viele der aktuellen Textillieferanten in Kolumbien bieten möglichst preiswerte Produkte niedrigerer Qualität an, und dies mit mangelhaftem Service und über instabile Lieferketten. Mit der neuen Schneidmaschine kann ARMOR dieses Problem nun gezielt angehen und die Anforderungen aktueller und künftiger Kunden erfüllen.
Die Erfolgsgrundlage der ARMOR Gruppe sind Spitzenprodukte und Orientierung an der Kundenerfahrung. Jetzt kann die Tochtergesellschaft in Kolumbien eine höhere Servicequalität anbieten und sich damit von ihren Mitbewerbern absetzen.

Die verbesserte Ausrüstung löst gleichzeitig auch ein anderes Problem – das von Kunden, die keine Bänder von ARMOR kaufen, weil keine Kennzeichnung für AXR TX verfügbar ist.
Sie ziehen es vor, beides vom gleichen Anbieter zu beziehen“, sagt Flo.
Obwohl ARMOR Colombia eine neue Maschine angeschafft hat, bleibt die alte als Reserve im Produktionsbetrieb.
Die bisherige Schneidmaschine produzierte durchschnittlich 40 Meter pro Minute, während die neue 90 Meter pro Minute schneiden kann. Zu beachten ist, dass das neue Schneidsystem über Rundmesser verfügt, die für einen sauberen Schnitt sorgen, was die Langlebigkeit der Maschinenteile weiter erhöht.
„Die alte Maschine nutzte einseitige Einwegklingen, und wir hatten einen hohen Klingenverbrauch“, so Rafael Toro, Betriebsleiter bei ARMOR Colombia.

Die Rückmeldungen der Kunden auf die Implementierung der neuen Technologie sind sehr positiv, und dies bestätigt das Konzept von ARMOR, immer die neueste Technologie einzusetzen, um die hochwertigsten Thermotransferbänder am Markt zu produzieren. Es ist erklärtes Ziel des Unternehmens, dass auch ARMOR Brazil und andere Tochtergesellschaften künftig von den Vorteilen einer neuen Schneidmaschine profitieren können.

Top
Besuchen Sie die Mikro-Sites der ARMOR-Filialen
  • United States ENES
  • Kanada ENFR
  • Südafrika EN
  • East Africa EN