GHS-Drucke beim Parfümhersteller FKA
Veröffentlicht06/08/2014

GHS-Drucke beim Parfümhersteller FKA

Veröffentlicht06/08/2014

Der koreanische Perfumhersteller FKA entschied sich für die inkanto Thermotransferfolien von Armor für die industrielle Kennzeichnung seiner Produkte im Rahmen des internationalen GHS-Systems zur Regelung der Kennzeichnung von Chemikalien.

FKA wurde 1976 im Rahmen eines Joint Ventures mit France SICALAV gegründet und entwickelt Parfums und Aromen für verschiedene koreanische Branchen wie Kosmetik, Körperpflege, Textilprodukte, Süßwaren, Getränke und Tabak, ...
Die Parfüms werden in flüssiger Form in Kunststoffbehältern mit einer deutlichen Produktbeschreibung und Sicherheitshinweisen verkauft. Manche FKA-Produkte sind entzündliche Flüssigkeiten oder können Augen- und Hautreizungen verursachen. Die Norm GHS (Globally Harmonised System) verlangt eine angemessene und harmonisierte Kennzeichnung von Gefahrstoffen auf internationaler Ebene, und zwar eine rote Raute mit einem schwarzen Piktogramm in der Mitte.

Bigeyes Information System (BIS), ein langjähriger Partner von FKA, entwickelte eine Komplettlösung, die die GHS-Konformität durch den Einsatz eines zweifarbigen industriellen CAB XC6 Thermotransferdruckers mit den inkanto-Farbbändern AXR®7+ (schwarz) und AXR®600R (rot) und einem von Yupo entwickelten synthetischen Druckmedium gewährleistet.

Die gedruckten Nachrichten und GHS-Symbole müssen bis zum Recycling des Behälters lesbar bleiben, um ein hohes Sicherheitsniveau für alle damit umgehenden Personen zu garantieren.
Die inkanto-Thermotransferfarbbänder  AXR®7+ und AXR®600R bieten eine ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber allen Beanspruchungen, denen der Behälter während seines gesamten Lebenszyklus ausgesetzt sein kann : Verschmutzung, Kratzer, UV-Licht, Kontakt mit Lösungsmitteln, usw. 

Top
Besuchen Sie die Mikro-Sites der ARMOR-Filialen
  • United States ENES
  • Kanada ENFR
  • Südafrika EN
  • East Africa EN