Nachhaltige Thermotransferleistung

Maßnahmen von Armor zur Verringerung von Umweltauswirkungen

NACHHALTIGE LEISTUNGSFÄHIGKEIT VON ARMOR

ARMOR ist seit 2008 Unterzeichner des Globalen Pakts der Vereinten Nationen und hat die EcoVadis-Goldmedaille für Leistungen hinsichtlich seiner sozialen Verantwortung erhalten.
ARMOR folgt einem System, das auf den Prinzipien der Menschenrechte, der Arbeitnehmerrechte, des Umweltschutzes und der Korruptionsbekämpfung basiert.


Bei diesem Programm der sozialen Verantwortung stehen 6 Prioritäten im Mittelpunkt:
 
 
Lernen Sie unser Engagement für gesellschaftliche Innovation kennen und erfahren Sie,
was dies für den Alltag bei ARMOR bedeutet.
Mit Ihren Thermotransferbändern von ARMOR können Sie sehr leicht einen nachhaltigen Unterschied machen.  ARMOR-Partner können mit konkreten ökologischen Vorteilen der Bänder auf das wachsende Umweltbewusstsein am Markt reagieren.

THERMOTRANSFERBÄNDER MIT NUTZEN FÜR DIE UMWELT

Durch Investition in Ökodesign bei Thermotransferbändern bietet ARMOR nachhaltige Alternativen, die dem Interesse der Anwender an nachhaltiger Entwicklung gerecht werden.
 
  • Thermotransferbänder mit weniger Kunststoff

ARMOR entwickelt eine neue Bändergeneration mit einer 4µ PET-Trägerfolie. Dies bedeutet, dass pro Rolle bis zu 12% weniger Kunststoff verwendet wird. Für ARMOR bedeutet dies nicht nur eine Änderung der PET-Dicke, sondern eine komplette Umgestaltung der Herstellungsprozesse. Aber es ist eindeutig die Mühe wert!



 Was ist der ökologische Vorteil dieser Thermotransfertechnik?
 

 
ARMOR chemist folding thin thermal transfer film*Bei einer Anwendung mit 6.000 Bändern pro Jahr mit Standardrollenkonfiguration (110 mm x 300 m), die auf 4µ-basierte Bänder umstellt = 100 kg Kunststoff eingespart, was einer Menge von mehr als 3000 Kunststoffflaschen entspricht.
 
Dünnere PET-Thermotransferbänder im aktuellen ARMOR-Programm:

  

 
  • 100 % lösungsmittelfreie Thermotransferbänder

ARMOR hat einen zu 100 % lösungsmittelfreien Prozess für seine Thermotransferbänder entwickelt und patentieren lassen: er heißt SolFree®. Wenn Sie sich für ein SolFree-Produkt entscheiden, hat dieses 365 g weniger CO2-Emissionen verursacht als ein gleichartiges auf traditionelle Weise hergestelltes Band.

chemist formulating ARMOR solvent free thermal transfer ribbons

Was ist der ökologische Vorteil dieser Thermotransfertechnik?
Bei einer Anwendung mit 6.000 Bändern pro Jahr mit Standardrollenkonfiguration 110 mm x 300 m, werden mit der Umstellung auf eine SolFree®-Roll 2,2 Tonnen CO2 eingespart, und dies entspricht einem Einzelflug von Chicago nach Tokio (10 000 km).
Im aktuellen Programm erhältliche SolFree-Bänder:
 
 
  • Nachhaltiger Pappkern

100 % der Pappkerne, die für alle inkanto-Bänder verwendet werden, werden aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern bezogen.
Die Verwendung PEFC/FSC-zertifizierter Materialien ist garantiert.

THERMOTRANSFERABFÄLLE REDUZIEREN UND VERWERTEN

ARMOR ist bestrebt, den ökologischen Fußabdruck seiner Produkte durch ständige Verbesserung des Produktionsabfallmanagements und Alternativen für gebrauchte Rollen zu reduzieren.
  • PET-Produktionsabfall

In vielen Branchen werden Kunststoffabfälle von Verbrauchern und Industrie einfach deponiert oder verbrannt. ARMOR hat mit einem echten Abfallmanagementprogramm die Umweltauswirkungen seiner 13 Produktionsstandorte minimiert.





0 % deponiert => Produktionsabfälle der Thermotransferfolien wirken sich nicht auf den Boden aus.

100 % wiederverwertet => Je nach lokalen Vorschriften und verfügbaren Verwertungsmaßnahmen werden Folienabfälle von ARMOR vorzugsweise als Solid Recovered Fuel (SRF) verwendet, eine hochwertige Alternative zu fossilen Brennstoffen, die von Industriezweigen mit hohem Energieverbrauch verwendet wird. In einigen Regionen werden ARMOR-Folien durch Prozesse der Verbrennung mit energetischer Verwertung (IER, Incineration with Energy Recovery) zerstört, mit denen Strom erzeugt wird.

 
  • Rec’Pet: die ultimative Verwertungslösung für Bänder


Um dem zunehmenden Interesse von Unternehmen an ihrem Abfallmanagement gerecht zu werden, bietet ARMOR Rec’Pet Partner an: ein spezielles Sammel- und Verwertungsprogramm für gebrauchte Rollen.

 
                                                   
respect logo armor recovery programMit der Entscheidung für Rec’Pet Partner können Sie:
✓ Das Vergraben und Deponieren von Bändern vermeiden
✓ Kreislaufwirtschaft fördern
✓ Neuen Gesetzen und Abgaben für Kunststoffabfall vorgreifen
✓ Nachhaltigere Geschäftspraktiken einführen
 
 

Rec’Pet Partner ist in Frankreich, den USA und Singapur verfügbar. In anderen Ländern wird diese Initiative auch bald starten. Für jegliche Fragen zu diesem Programm können Sie uns kontaktieren
 
 

DIE AUSWIRKUNGEN DER PRODUKTION VON THERMOTRANSFERBÄNDERN MINIMIEREN

Um seine CO2-Bilanz weiter zu verbessern, ist ARMOR ständig bestrebt, die Auswirkungen seiner Aktivitäten unter Kontrolle zu halten und strebt daher nach Lösungen, mit denen sich Emissionen reduzieren lassen.

 
  • Bevorzugung erneuerbarer umweltfreundlicher Energieformen

    aerial view ARMOR thermal transfer ribbon factory

In den meisten Ländern, in denen ARMOR Thermotransferprodukte herstellt, wählt das Unternehmen Energieversorger aus, die ihren Strom mit Wasserkraft produzieren.
Hauptproduktionsstätte von ARMOR in Frankreich (95 % der Gesamtproduktion von Thermotransferfolie)
58 % Strom aus erneuerbaren Quellen (Medien: camembert) 
2. Beschichtungsstandort von ARMOR in China (5 % der Gesamtproduktion von Thermotransferfolie)
43 % Strom aus erneuerbaren Quellen (Medien: camembert)






 
  • Reduzierung und Wiederverwendung von Thermotransferlösungsmitteln

armor solvent collection recovery iconLösungsmittel sind eine Schlüsselkomponente im Herstellungsprozess von Thermotransferbändern. Nach der Verdunstungsphase werden die Lösungsmittel aufgefangen und in zwei regenerativen thermischen Oxidationsanlagen (RTO) verarbeitet, um Wärmeenergie für das Werk zu erzeugen und so den Gas- und Stromverbrauch zu reduzieren.


91 % Produktionslösungsmittel wiederverwertet als Werksenergie

Während der letzten 5 Jahre hat ARMOR auch die Lösungsmittelmenge für jeden produzierten Quadratmeter an Thermotransferfolie um 15 % verringert.


 

UMWELTVORSCHRIFTEN ERFÜLLEN

ARMOR fühlt sich bei der Produktion und beim Vertrieb von Thermotransferbändern strengen Umweltschutzvorschriften verpflichtet.
 
  • Frei von REACH - SVHC  
    • Keine besonders besorgniserregenden Stoffe 
 
  • Frei von Bioziden 
    • 528/2012/EC     
 
  • Frei von persistenten organischen Schadstoffen 
    • 2019/1021/EC
 
  • Frei von Schwermetallen 
    • 2011/65/EC 
 
  • Phenolfrei 
    • Ohne BPA und BPS 
 
  • Oeko-Tex-Standard 100 
    • Frei von Schadstoffen in der Textilindustrie (AXR TX) 
 
  • Toxic Substances Control Act (TSCA) 
    • Enthält keine persistenten, bioakkumulativen und giftigen Chemikalien

 

MACHEN WIR ZUSAMMEN UNSERE PARTNERSCHAFT NACHHALTIGER 

Kontaktieren Sie uns Brauchen Sie mehr Informationen?

Wenden Sie sich bitte an Ihren Armor-Kontakt

Top
Besuchen Sie die Mikro-Sites der ARMOR-Filialen
  • United States ENES
  • Kanada ENFR
  • Südafrika EN
  • East Africa EN